Automobil-Assistent / in EBA

Automobil-Assistenten und Automobil-Assistentinnen erledigen selbstständig einfache Servicearbeiten und Reparaturen an Fahrzeugen.
Automobil-Assistenten sind zuständig für einfache Service- und Wartungsarbeiten an Motor, Antrieb und Fahrwerk. Die dafür nötigen Messungen führen sie selber durch. Zu den typischen Arbeiten von Automobil-Assistentinnen gehören zum Beispiel der Ölwechsel, das Messen und Austauschen weiterer Flüssigkeiten und das Schmieren beweglicher Teile mit Fett. Sie warten das Motorkühlsystem und die Abgasanlage. Sie prüfen die Batterien und laden sie auf. Beleuchtungsanlagen und Signaleinrichtungen stellen sie richtig ein und warten sie. Räder und abgenützte Reifen ersetzen sie fachgerecht.

Einfache Reparaturen führen Automobil-Assistent/innen selber aus. Bei anspruchsvolleren Reparaturen, zum Beispiel an der Kupplung oder am Getriebe, unterstützen sie die Fachleute. Da defekte Teile meistens ersetzt werden, müssen oft ganze Anlagen oder einzelne Teile davon aus dem Fahrzeug ausgebaut werden. Automobil-Assistenten/innen helfen zum Beispiel mit beim Aus- und Einbau von Motoren und Getrieben. Unter Anleitung der Vorgesetzten ersetzen sie Bestandteile von Bremsen, Lenkung und Radaufhängung, Federung und Dämpfung. Automobil-Assistentinnen arbeiten mit Werkzeugen wie Schraubenschlüsseln, Bohrern und Zangen. Metalle bearbeiten sie mit Schleifmaschinen, Schweiss- und Lötgeräten. Um Unfälle zu verhindern, müssen Automobil-Assistenten genau und konzentriert arbeiten. Sie befolgen die Vorschriften zu Sicherheit und Gesundheitsschutz. Materialien, die sie für ihre Arbeit brauchen, lagern, bewirtschaften und entsorgen sie umweltgerecht. Zudem bestellen sie Ersatzteile.

Für einen guten Start braucht es eine abgeschlossene Volks- oder Realschule. Bedingung ist auch ein bestandener Eignungstest, organisiert durch die AGVS-Sektionen. Die Grundbildung dauert insgesamt zwei Jahre. Um die berufliche Praxis und die schulische Bildung zu ergänzen, gehören überbetriebliche Kurse zur Ausbildung; im ersten Ausbildungsjahr 12 bis 16 Tage und im zweiten Jahr 8 bis 14 Tage.

Kontaktadresse

Stöcklin Benno, +41 (0)61 552 10 88 ,





 

Gewerblich-industrielle

Berufsfachschule Liestal

Mühlemattstrasse 34

4410 Liestal

T: +41 (0)61 552 10 00