Maler/in EFZ

Spritzen mit der Farbpistole, malen mit Pinsel oder Roller, grundieren, verputzen: Dank MalerInnen bekommen Gebäude und Räume einen neuen Anstrich. Doch MalerInnen kennen nicht nur die Farbe Weiss: Verschiedenste Farben und Instrumente kommen bei ihrer Arbeit zum Einsatz. MalerInnen müssen geschickte Hände haben und gleichzeitig körperlich robust und schwindelfrei sein.

Die Malerin und der Maler führen Beschichtungsarbeiten im Innen- und Aussenraum aus. Sie beschichten Fassaden, Wände, Decken, Böden, Türen, Fenster und andere Gebäudeteile mit Farben und Lacken. Damit tragen sie wesentlich zum Schutz und zur Erhaltung von Bauwerken bei.

Bevor die Malerin und der Maler mit dem Beschichten beginnen, berechnen sie den Materialbedarf, stellen das Material und die Geräte bereit, richten auf der Baustelle ein Magazin ein und stellen Leitern oder Gerüste auf. Nicht zu beschichtende Bauteile werden abgedeckt.

Die diversen Untergründe erfordern eine Vorbehandlung. Die Malerin und der Maler kennen die Ursachen, die bei Untergründen zu Anstrichmängeln führen können, und behandeln diese entsprechend vor. Zur Applikation der Farben und Lacke wenden die Malerin und der Maler verschiedene Techniken an. Sie beherrschen auch dekorative Techniken.

Kontaktadresse

Ferretti Nadine, +41 (0)61 552 10 39 ,



 

Gewerblich-industrielle

Berufsfachschule Liestal

Mühlemattstrasse 34

4410 Liestal

T: +41 (0)61 552 10 00