Schreiner/Schreinerin EFZ

Der Berufskundeunterricht dauert pro Woche fünf Lektionen und umfasst die drei Themenbereiche Werkstoffkunde und Fertigungstechnik, Zeichnen und Konstruieren sowie angewandtes Rechnen. Neben den fachlichen Schwerpunkten hat auch die Förderung der überfachlichen Kompetenzen einen hohen Stellenwert im täglichen Unterrichtsgeschehen. Mit unterschiedlichen Arbeitsaufträgen wird die Selbständigkeit der Lernenden trainiert und ihre Mitverantwortung am Lernerfolg gestärkt. Der Umgang mit dem Computer ist in der Schule Alltag: Zeichnen auf dem eigenen Laptop oder das Programmieren von Bearbeitungsabläufen auf der CNC-Maschine sind Herausforderungen, die es zu meistern gilt. Für das Lernen ausserhalb der Schule und für die Prüfungsvorbereitung gibt es online-Tests, eine Lern-CD und die Schreiner-App.

Um die Lern- und Leistungsziele zu erreichen, arbeiten die Schule, die überbetrieblichen Kurse und die Lehrbetriebe zusammen. Erfahrungen werden ausgetauscht und in einigen Kursen gemeinsame Objekte bearbeitet. Zusätzlich zum Regelunterricht können weitere Kurse besucht werden: Förder- und Trainingskurse für die Stärkung der persönlichen Kompetenzen, Zeichnungs- und Theoriekurse zur Vertiefung und Erweiterung der fachlichen Fertigkeiten und der "Refresherkurs" als praktische Vorbereitung auf die Teilprüfung. Die Sportwoche jeweils vor den Herbstferien und Fachexkursionen in Zulieferbetriebe der Schreinerbranche runden das Angebot der GIB Liestal im Schreiner-Berufskundeunterricht ab.

Kontaktadresse

Hemmig Urs, +41 (0)61 552 10 18 ,



 

Gewerblich-industrielle

Berufsfachschule Liestal

Mühlemattstrasse 34

4410 Liestal

T: +41 (0)61 552 10 00